Freitag ist Füllertag…!

Heute werde ich mal wieder eine von den Letzten sein, die den FF ausfüllt, aber besser spät als nie, nicht wahr? Es kann los gehen:

1. Vorübergehend ist es auch hier im Norden tropisch warm; aber mir ist es schon fast zu heiß; zumal die Temperaturen auch abends und in der Nacht nicht so wirklich runtergehen… Es ist Sommer!

2. Neuerdings essen wir auch sehr gerne Gemüse vom Grill.

3. Ich könnte mal wieder Sport machen… aber im Moment ist es mir dazu einfach zu warm!

4. Lesen kann ich eigentlich immer, egal wie müde ich bin.

5. Mein Rezept von der Limettentorte ist besonders im Sommer sehr beliebt!

6. Gelegentlich denke ich schon: jetzt trotzdem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf einen gemütlichen Grillabend mit dem Jungvolk und dann noch lange draußen sitzen und Spiele machen, morgen habe ich geplant, besagte Limettentorte zu „backen“ und Sonntag möchte ich mit der Familie den Geburtstag meiner Mum zu feiern!


Danke Barbara, für den neuen Freitagsfüller! Hat wieder Spaß gemacht!
Und wenn ihr auch mitmachen wollt, klickt einfach auf’s Logo:

Dekowölkchen

am Sommerhimmel! Noch ist das Strandbad im Park geschlossen, aber unter Einhaltung der Abstandregeln gehen dort morgen die Tore auf; rechtzeitig zum Sommerferienbeginn! Es wird herrlich! Und so warm wie die Luft heute schon war, erwärmt sich das Wasser auch hoffentlich sehr schnell; sonst bleibe ich nämlich draußen und fotografiere noch mehr Dekowölkchen 😉

Sehr gerne mit dem Skywatch-Friday geteilt!



1000 Fragen an dich selber… (21 – 30)

Und… weiter geht’s, der nächste Zehnerblock:

  1. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
    Auf jeden Fall! Alles andere wäre irgendwie auch komisch, oder?
  2. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
    Hab länger darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich eigentlich keine liebst Tageszeit habe, irgendwie haben alle was gutes.
  3. Kannst du gut kochen?
    Im Allgemeinen schon, es kommen zumindest selten Beschwerden. Was aber ein echtes Problem ist, und deshalb das „jein“, ich bekomme keine Sauce gleich hin. Keine Ahnungt woran es liegt, es ist ein Phänomen…
  4. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
    Der Sommer – so vom Lebensgefühl her. Aber farbtechnisch ordnet man mich eher dem Herbst zu. Ja, ich habe vor langer Zeit mit einer Freundin eine Typberatung gemacht; ich hätte schwören können, dass mein Lebensgefühl meinem Typ entspricht – neee, der Herbst ist es.
  5. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
    Keine Ahnung, so gar nichts tun muss ewig her sein; ich weiß auch nicht, ob ich es einen ganzen Tag durchalten könnte, aber ein paar Stunden stellen wohl kein Problem dar.
  6. Warst du ein glückliches Kind?
    Mit Einschränkungen ja – ich komme aus einem extrem strengen, aber doch liebevollem, Elternhaus und musste mir viele Freiheiten hart erkämpfen. Von daher habe ich Erinnerungen, dass ich manchmal kreuzunglücklich war. Ich habe mir manches Mal gewünscht, dass einiges unbeschwerter gewesen wäre.
  7. Kaufst du oft Blumen?
    Ja, ich muss Blumen um mich haben – bunte, fröhliche Farben. Sowohl in der Vase, als auch in Kübeln, Kästen oder Beeten. So passiert es beim einkaufen häufig, dass ein Sträußchen oder Pflänzchen blitzschnell ein neues Zuhause bekommt.
  8. Welchen Traum hast du?
    Sag ich nicht… könnt ihr mich auf den Kopf stellen, kommt nix raus!
  9. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
    Von Kindesbeinen an bis jetzt: sieben. Nur oder schon? Egal, jedes Zuhause hatte was!
  10. Welches Laster hast du?
    Vielleicht Kaffee? Ohne geht bei mir gar nichts. Das Rauchen habe ich mir glücklicherweise vor einigen Jahren abgewöhnt, Alkohol – ganz selten, ganz wenig, dass es nicht in die Kategorie Laster fällt… Ich nehm den Kaffee 🙂

Viel Spaß beim Lesen 🙂 und der nächste 10erBlock kommt dann auch bald 😉

Montagstarter

Neue Woche und neuer Montagstarter:

Momentan gibt es eigentlich nichts von dem ich behaupten könnte es nervt mich sehr.

Sonnenschirm und Sonnencreme wäre heute absolut sinnvoll.

Ich freue mich im Sommer auf zwei Wochen faulenzen auf Fischland Darß. Wir haben am Wochenende entschieden dort einen Teil des Urlaubs zu verbringen – viel Natur, viel Wasser, viel Sand und viel Platz! Ich freu mich!

Heute wird, bzw ist das Wetter schon richtig schön: strahlendblauer Himmel, Sommersonne und laues Lüftchen; da schaffe ich es bestimmt an einem schattigen Plätzchen meinen blutrünstigen Krimi zu Ende zu lesen… 🙂

Ich arbeite gerade daran, meine abgespeicherten Fotos zu sortieren und auf externen Festplatten zu sichern. Hoffe, dass ich danach nicht mehr soviel suchen muss, wenn ich ein bestimmtes Bildchen suche…

Zurückblickend war das Wochenende richtig schön und gemütlich! Wir haben viele Dinge erledigen können, die uns schon lange auf den Nägeln gebrannt haben! Ein schönes Gefühl!

Ich freue mich auf die Kaffeeeinladung bei einer netten Nachbarin, habe den Wocheneinkauf für meine Mum zu erledigen und dann wird am Wochenende ihr Geburtstag gefeiert, wird schön, denke ich!

Ich wünsche euch allen eine sonnige, entspannte und schöne neue Woche,
lasst es euch gut gehen!

Den Montagstarter gibt es wie immer bei „antetanni“ Vielen Dank dafür!

Noch schlimmer

…als liegengelassene Bügelwäsche *hüstel… ist die jährliche Einkommensteuererklärung… wir haben das windige und kühle Wetter gestern dafür genutzt sie endlich zu erledigen. Haben alles was noch in Ordner sollte mustergültig abgeheftet und uns wie jedes Jahr vorgenommen, nicht wieder soviel Papierkram auf „irgendwann später“ zu verschieben… Mal sehen, ob es jetzt mal klappt…

Jedenfalls habe ich grade die große Papierschublade mit anderen Dingen gefüllt, ein handliches Körbchen auf eine Kommode gestellt und wenn mein Ordnungssinn noch einigermaßen funktioniert, dann wird nun alle zwei Wochen mal abgeheftet. Meine Güte, das müsste doch zu schaffen sein… *soifz

Freitag ist Füllertag…

Und in dieser Woche bin ich mal wieder ziemlich spät dran – der Grund ist das schöne Wetter, was mich eher nicht so an den PC sondern eher nach draußen zieht.

1. Die Fußball EM  ist mir ziemlich egal; mir ist auch egal wer gewinnt, Hauptsache alle Beteiligten und Fans haben ihren Spaß an der Meisterschaft!

2. Mein Herz schwankt zwischen ja und  nein, wenn in der Familie die Frage nach einem möglichen Sommerurlaub aufkommt. Lust eine Zeitlang das Weite zu suchen hätte ich schon, aber ich weiß wirklich nicht, ob es dafür nicht noch zu früh ist. Am Wochenende wollen wir nochmal überlegen und ggf ein Ferienhaus an der Nord- oder Ostseeküste buchen

3. Mein Lieblingseis ist der Melonenbecher aus der Eisdiele ganz in der Nähe. Ich hab noch nie so gutes Meloneneis gegessen wie da. Aber Schoko oder Haselnuss lasse ich auch nicht stehen; mit Sahnehäubchen drauf, versteht sich…!!!

4. …. , so würde mein Leben als Fernsehserie heißen. Eine Soap über mein Leben…. neee, nix da! Denk ich gar nicht drüber nach! Auch nicht aus Spaß, nee, mach ich nicht…

5. Du merkst dass du alt wirst, wenn deine dich behandelnden Ärzte im Schnitt alle jünger sind als du selber…

6.  Dass mein neuer Perso endlich fertig ist, war heute eine gute Nachricht . Dass ich aber zum abholen auch wieder einen Termin brauche, war mir nicht wirklich klar… aber damit klappt es dann wenigstens ohne Wartezeiten… hoffe ich…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf leckere, kleine Schweinereien vom Grill, morgen habe ich geplant, mit und bei Freunden den neuen Schrebergarten zu planen und Sonntag möchte ich überhaupt nicht verplanen, wir haben bis jetzt noch nichts vor und das soll auch so bleiben!

Jeden Freitag startet gibt es einen neuen Freitagsfüller bei Barbara; vielen Dank dafür!
Wenn ihr auch mitmachen oder einfach nur gucken wollt was die anderen so für Gedanken hatten, dann
klickt einfach auf’s Logo und schon kann es los gehen:

Hibiskus zum Kaffee…

Also fast jedenfalls… während ich heute Mittag mit meinem Kaffee im Sonnenschein saß, konnte ich quasi zuschauen wie mit jedem Sonnenstrahl die erste Blüte an unserem Hibiskus aufgegangen ist. Heute morgen war es noch eine orange Knospe, und dann hat sie sich so wunderschönen entfaltet; ich bin immer noch ganz geflasht… *lach

Montagstarter

Montag ist’s und die neue Woche startet ja wie immer mit dem Starter von antetanni 🙂

Arbeitstechnisch läuft aktuell viel bei mir. Seit heute darf ich offiziell wieder arbeiten und habe auch gleich vier verstimmte Flügel aufs Auge gedrückt bekommen. Diese Woche ist quasi gerettet!

Dabei ist es sehr angenehm, dass ich meine Termine selber planen kann, denn ich weiß oft schon im Vorraus bei wem ich wieviel Zeit einplanen muss.

Ich frage mich immer wieder, warum so einige Schlaumeier auf Supermarktpätzen unbedingt rückwärts einparken müssen? Müssen die sich selbst beweisen, dass sie es können? Auf jeden Fall stellen sie aber ganz oft fest, dass sie dann mit ihrem Einkaufswagen nicht an den Kofferraum kommen. Und sorry: aber das entlockt mir jedes Mal ein fieses Grinsen…

Rechtzeitig zu tanken, da sollte man immer dran denken. Heute morgen bin ich mit einer minimalistischen Pfütze im Tank an der Tankstelle angekommen; das war wirklich knapp… *soifz

Mir wäre immer noch ein (bundes)länderübergreifender Umgang mit C19 lieber, aber ich glaub der Zug ist schon vor längerer Zeit abgefahren…

Ich hoffe, dass der gute Herr Lauterbach nicht Recht hat, mit seiner Herbstprognose bezüglich einer Mutantenpandemie. Mir ist ist das alles ziemlich unheimlich…

Ich freue mich auf das frischgebackene Brot zum Abendessen, der Duft wabert grad durchs ganze Haus… habe diese Woche nebenbei noch ein bisschen was für meine Mutter zu erledigen und dann wollen wir unbedingt im Keller einige Regale anbringen, damit wir die letzten Umzugskisten auch endlich auspacken können.

Ja, so sieht es aus! Und wie gehts euch so?
Ich wünsche euch jedenfalls einen wunderbaren Start in eine herrliche Frühsommerwoche!

1000 Fragen an dich selbst (11-20)

Heute regnet es… Und nun steht ein großer Becher Kaffee neben mir
und die nächsten 20 Fragen warten darauf beantwortet zu werden:

  1. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
    Ich muss so vier oder fünf Jahre alt gewesen sein. Der Weihnachtsmann kam immer persönlich und in dem Jahr ist mir aufgefallen, dass dem Weihnachtsmann ein Zeigefinger fehlt… genau wie einem Nachbarn, der uns Kindern immer erzählt hat, dass ihm der Finger beim Nasebohren abgebrochen ist… (Boah, waren wir damals doof, dass wir das geglaubt haben… *lach) Na, jedenfalls habe ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und habe den Weihnachtsmann gefragt, ob sein Finger auch beim popeln abgebrochen ist… Bis dato hatte ich noch nie einen stotternden Weihnachtsmann gesehen… 🙂 Später haben meine Eltern versucht uns zu erklären, dass der Onkel Bertram dem Weihnachtsmann gelegentlich aushilft, weil der ja sooo viel zu tun hat… Das war mir dann aber ziemlich egal, in dem Moment waren die Geschenke viel wichtiger!

  2. Was möchtest du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?
    Hier muss ich passen! Ich habe alles was ich brauche und irgendwelche großen Wünsche auf die ich sparen könnte, habe ich gar nicht. Nee, tatsächlich nicht!

  3. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
    Vielleicht wäre es schön, wenn ich in einigen Dingen geduldiger wäre und somit dann auch gelassener wäre? Ja, Geduld und Gelassenheit nehme ich beides!

  4. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
    Okay, ich oute mich: Rote Rosen! Ich liebe diese chaotischen, intriganten und trotzdem liebevollen Geschichten aus Lüneburg. Die Charaktere sind mir alle so ans Herz gewachsen, dass ich mit mitfiebere, mitliebe, mitleide… Und ich hoffe inständig, dass es nur ein Gerücht ist, dass die Serie eingestellt werden soll, weil die ARD kein Geld mehr für die Produktion hat… das wäre soooo traurig…

  5. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
    Vor zwei Jahren, und dann kam ja Corona. Ich bin ehrlichgesagt nicht so ein Vergnügungsparkfan, obwohl es mit den Kindern immer wieder sehr lustig und schön ist; und einer Wildwasserbahn kann ich auch nicht widerstehen… Aber ich vermisse es auch nicht, wenn man nicht hin kann 😉

  6. Wie alt möchtest du gern werden?
    Bei guter Gesundheit so alt wie möglich; und wenn nichts mehr geht, dann soll es bitte schnell gehen. Fertig!

  7. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
    Eigentlich an alle, alle waren schön, wir haben jedes Mal Dinge erlebt und gesehen, die wir nicht mehr missen müssen und an die wir gerne und oft und ein bisschen wehmütig zurück denken!

  8. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
    So ein richtiger Liebeskummer ist ewig lange her, aber ich weiß noch, dass es sich ganz schön mies angefühlt hat…

  9. Hättest du lieber einen anderen Namen?
    Früher mal, aber jetzt bin ich ganz zufrieden, weil mein Name auch nicht so oft vorkommt. Früher mochte ich es nicht, wenn mein Name amerikanisch ausgesprochen wurde „Dschoäna“ oder auch „Dschoana“; ein einfaches J reicht und der Rest wie man es schreibt 🙂

  10. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
    Als Jugendliche, wo es um die Berufswahl ging, meine Eltern ganz andere Pläne mit mir hatten und ich mich durchgesetzt habe. Die ersten Wochen waren tatsächlich mit Selbstzweifeln übersät, vor allem wenn irgendetwas nicht so geklappt hat. Ich war anfangs durch die ganzen Diskussionen sehr verunsichert. Als es dann lief, ging es mir gut und meinen Eltern dann auch.

Ein Schlusswort für den zweiten Teil gibt es jetzt nicht; außer: der Kaffee ist auch leer!
Ich wünsche euch einen feinen Sonntag!

Himmelsblick


Zuim Himmel geschaut für

Skywatch Friday

%d Bloggern gefällt das: